Slider
Slider
Slider
Slider
Slider

Micro Needling (Derma Akupunktur)

Was ist elektronisches Micro-Needling bzw. Derma Akupunktur?

Das elektronische Micro-Needling dient überwiegend der Verbesserung der Hautstruktur und der Hautverjüngung. Dabei wird die „Problemhaut“ mit einem sogenannten Dermica Pen®  behandelt, der mit sehr feinen, kurzen Nadeln besetzt ist. Beim vertikalen Einstechen in die oberste Hautschicht, der Epidermis, werden bestimmte Rezeptoren in der Haut gereizt. Der Haut wird dadurch suggeriert, es liege eine Verletzung vor. Um die Haut so schnell wie möglich zu "reparieren", werden daraufhin vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet. Diese körpereigenen Stoffe fördern die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes.

 

Behandlungsbereiche:

  • Pigmentstörungen
  • sonnengeschädigte Haut
  • Narben
  • Akne
  • schlaffes Gewebe
  • Cellulite
  • kleinere Fältchen

 

Wirkung der Behandlung

Durch das Mikro-Needling mit dem Dermica Pen® wirkt die Haut bereits nach der ersten Behandlung fester, jünger und frischer. Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Behandlung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut für verjüngende Wirkstoffe, die tiefer in das Gewebe eindringen können. Je nach Befund können zusätzlich bestimmte Wirkstoffe (zB. Hyaluronsäure, Vitamine, Koffein, und anderen) aufgetragen werden, die im Lauf der Behandlung tiefer in die Haut gelangen können.

Durch die Stimulation der Haut mit den Nadeln können auch Narben oder Akne behandelt werden. Narbengewebe ist eine Art durchblutungsarmes und zum Teil verhärtetes Ersatzgewebe. Dieses Gewebe kann aufgelockert und zur verbesserten Durchblutung angeregt werden. Je nach Hauttyp und kann es nach der Behandlung vorübergehend zu leichten Rötungen bzw. Schwellungen kommen.

Der Dermica Pen® kann dabei genauso effektiv sein wie ablative Laserbehandlungen (z. B. Fraxel). Er kann als Alternative oder auch in Kombination mit anderen Therapien benutzt werden.

 

Empfohlene Behandlung

Je nach Erfolg und gewünschtem Ergebnis kann die Behandlung in Intervallen von etwa zwei bis sechs Wochen wiederholt werden. Bei jüngerer Haut genügen oft bereits wenige Behandlungen, um den Alterungsprozess hinauszuzögern. Wir empfehlen je nach Befund zwei bis vier Behandlungen in einem Abstand von vier bis sechs Wochen.

 

Betäubung: bei Bedarf mittels betäubender Salbe

Klinikaufenthalt: nicht erforderlich - ambulante Behandlung

gesellschaftsfähig: meist kurze Zeit nach der Behandlung

 

Für weitere Fragen zum elektronischen Mikro-Needling steht Ihnen unsere Ärztin in einem Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.